Wir vom VSS sind der Meinung, dass jede Stimme zählt und wollen auch Studierende dazu ermutigen, diesen Monat an die Urne zu gehen. Dabei ist uns wichtig, dass die Studierenden der Schweiz wissen, welche Politikerinnen und welche Politiker ihre Anliegen vertreten und wie die künftigen Parlamentarier zu den wichtigsten Bildungsfragen stehen.

Auf unserer Homepage findet ihr jeden Tag Interviews mit Kandidierenden verschiedener Parteien, die uns Rede und Antwort standen und sich zu den politischen Anliegen der Studierenden äussern.

 

Was halten Sie von Klimamassnahmen an Universitäten, wie beispielsweise eingeschränkte Freiheiten beim Fliegen?

Nichts.

 

Wie soll Ihrer Meinung nach die Politik auf die Forderungen der Klimajugend eingehen?

Die Klimajungend sollte nicht nur demonstrieren. Wenn Sie wirklich etwas erreichen wollen, sollen sie selber den politischen Weg wählen/auf diesem etwas zu bewirken versuchen. Zudem sollte sie erst mal Eigeninitiative zeigen. Kaum jemand von dem Demonstranten verzichtet z.B. auf das Fliegen und Autofahren. Und solange es keine demokratisch legitimierte bestätigte Mehrheit für die Forderungen der Klimajugend gibt, muss auf die Forderungen auch nicht eingegangen werden.

 

Wie kann das Rahmenabkommen gerettet werden, um die Zusammenarbeit mit der EU im Bereich der Bildung zu gewährleisten?

Das Rahmenabkommen soll gar nicht gerettet werden. Die Zusammenarbeit kann auch auf einem normalen, bilateralen, Weg geregelt werden.

 

Soll die Schweiz das nötige Geld bezahlen um Erasmus+ ab 2021 wieder beizutreten?

Nein.

 

Was halten Sie für eine angemessene Entschädigung für Praktikant*innen?

Es kommt immer drauf an, welchen Ausbildungsstand sie während dem Praktikum haben und welche Aufgaben zu erledigen sind (z.B. gleichwertig mit denen von normalen Angestellten?). Dementsprechend lasse ich den Betrag hier ziemlich offen: 1`000 – 4`000CHF

 

Was kann der Staat für günstigen Wohnraum für Studierende machen? Soll er sich überhaupt einmischen?

Wohnraum ist Sache der Privatpersonen.

 

Sollten Geflüchtete in der Schweiz die gleichen Zugangsmöglichkeiten zu Hochschulen haben wie Schweizer*innen?

Wenn ihr aktueller Ausbildungsstand seriös bewiesen auf dem Niveau unserer Matur ist. Ansonsten Nein.

 

Sind Sie der Meinung, dass ökonomisch profitable Studiengänge wie beispielsweise Wirtschaft oder Informatik eher vom Staat gefördert werden soll als Musik oder Literaturwissenschaften?

Ja.

 

Wieso studieren weniger Frauen als Männer naturwissenschaftliche Fächer?

Das wird vermutlich stark an den Interessen liegen. Kaum jemand studiert etwas, woran er kein Spass/Interesse findet.